Ausbildung

Ausbildung Ultraleichtflieger

Zum Fliegen von Tragschraubern und anderen Ultraleichtflugzeugen benötigt man in Deutschland eine Sportpilotenlizenz, kurz SPL. Die Ausbildungsrichtlinien zum Erwerb der SPL werden u.a. beim Deutschen Ultraleichtflugverband (DULV) geregelt:
Ausbildung Tragschrauber
Ausbildung Dreiachser

 

Theorie UL-Flugschein

Die theoretische Ausbildung umfasst insgesamt 60 Stunden, davon 40 Stunden in den allgemeinen Fächern (Modul I) sowie 20 Stunden in den speziellen, auf das jeweilige Fluggerät abgestimmten Fächern (Modul II).
Der Theorieunterricht findet in der Regel an drei Wochenenden im Winter statt. Durch viele praktische Beispiele und Übungen werden die Sachverhalte wiederholt und vertieft, bis alle Teilnehmer gut vorbereitet in die Prüfung gehen können. Bei Fragen oder Unklarheiten stehen die Fluglehrer gerne zur Verfügung.
Für Scheininhaber anderer Flugzeugklassen gelten besondere Regelungen oder Erleichterungen. Informationen gibt es bei uns oder beim DULV:
Weiterführende Information zur Ausbildung Tragschrauber
Weiterführende Informationen zur Ausbildung Dreiachser

Praxis UL-Flugschein

Parallel zur Theorie erfolgt die Praxisschulung. Dazu ist eine Mindestanzahl von 30 Flugstunden vorgeschrieben. Realistisch sind etwa 35 bis 45 Flugstunden, bis alle Abschnitte des Ausbildungshandbuchs durchlaufen sind. Dazu gehören z.B. sorgfältige Startvorbereitungen, Rollen am Boden, sicheres Starten und Navigieren, präzise Landungen sowie die Nachbereitung der Flüge.
Viele Schulungsflüge finden in der sogenannten Platzrunde statt. Dabei starten und landen wir so häufig wie möglich, um ein Gefühl für das Fluggerät zu bekommen. Weiterer Ausbildungsbestandteil sind die Überlandflüge, durch die das Navigieren mit Karte und Kompass erlernt wird. Flüge mit mehr als 200 km Länge nutzen wir nach Möglichkeit, um bei gutem Wetter die schönen Flugplätze an der Nordsee oder Ostsee kennenzulernen.
Unser vorrangiges Ziel ist dabei stets, gute und verantwortungsvolle Piloten auszubilden, die sicher und vor allem mit viel Spaß durch die Luft fliegen.